datenschutz aktuell

Das erste Bußgeld auf Basis der DSGVO in Deutschland

DS GVO EuroJetzt ist es amtlich. Wie die Aufsichtsbehörde in Baden Württemberg heute in ihrer Pressemitteilung mitteilte, wurde das erste Bußgeld auf Basis der DSGVO verhängt.

Getroffen hat es die Chat-Community „Knuddels“ die am 21.11.2018 vom LFDI einen Bußgeldbescheid i.H.v. 20.000 € erhielt – wegen eines Verstoßes gegen Datensicherheitsmaßnahmen i.S.d. Art. 32 DSGVO.

Mit 20.000 € wurde der Vorfall anscheinend noch sehr „freundlich“ behandelt, sieht man sich die Schwere des Falls an. Für die Datenpanne, bei der mehrere 100.000 Daten von Accounts inklusive Passwörtern im Klartext von dem Anbieter abhanden kamen und anderenorts zum Kauf angeboten worden waren, hätte auch ein wesentlich höheres Bußgeld verhangen werden können

Ganz offensichtlich haben hier der Verantwortliche und die Aufsichtsbehörde kooperativ zusammengearbeitet. Diesem Umstand wird wohl auch zugrunde liegen, dass die Meldung der Datenpanne durch das Unternehmen diesem wegen § 34 Abs. 4 BDSG eigentlich nicht zum Nachteil gereichen darf.

Pressemitteilung des LFDI Baden Württemberg
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/lfdi-baden-wuerttemberg-verhaengt-sein-erstes-bussgeld-in-deutschland-nach-der-ds-gvo/